Herzlich willkommen!

Teilnahme am Projekt: „Säulen der Freiheit“

„Dies ist ein internationales Kunstprojekt mit dem Ziel, an die Bedeutung des aktiven Engagements für die Freiheit zu erinnern.

Das Projekt möchte die Gesellschaft für die Werte und Verhaltensweisen, die in den letzten 70 Jahren ein freies und friedliches Leben in Europa ermöglicht haben, sensibilisieren. Künstler aus ganz Europa gestalten je eine Skulptur von mindestens 2 Metern Höhe, die eine Säule der Freiheit verkörpert. Am 9.November 2017 werden dann alle Skulpturen zu einem Gesamtkunstwerk zusammengeschlossen. Damit soll ein bedeutendes Zeichen für das aktive Engagement für die Freiheit gesetzt werden.“

Bei Interesse mehr erfahren.


Teilnahme an den KunstTagen in der Abtei Brauweiler

„Udo Lindenberg kommt in die Abtei nach Brauweiler – allerdings wohl nicht persönlich, aber auf jeden Fall seine Bilder. Lindenberg gehört in diesem Jahr zu den Künstlern der Kunsttage Rhein-Erft. Die Jury musste über 200 Bewerbungen sichten. Udo Lindenberg ist gesetzt, alle anderen Künstler mussten die Jury überzeugen.
Über 200 haben sich beworben, rund 40 haben sich einen Ausstellungsplatz erkämpft.
Die Kunsttage Rhein-Erft finden in diesem Jahr am 16./ 17. September statt. Jedes Jahr kommen rund 10.000 Besucher.“ Köln Radio
Bei Interesse mehr erfahren. 

 

vogelfrau


Teilnahme am Internationalen Holzbildhauer Symposium Brienz/ Schweiz

„Das Internationale Holzbildhauer Symposium Brienz findet in diesem Jahr vom 04.-08. Juli auf dem schönen Quai am wunderbaren Brienzersee statt.
Zahlreiche nationale und internationale Holzbildhauer gestalten während 5 Tagen Kunstwerke aus einem Holzstamm. Am Symposium bietet sich Besuchern die Möglichkeit bei der Entstehung der Kunstwerke den Bildhauern auf Hammer und Meissel zu schauen und direkt mit den Bildhauern zu sprechen.“
Bei Interesse mehr erfahren.

 

Skizze Bewerbung Brienz - organic correspondences


Impressionen von der Teilnahme am Spreewaldatelier 2016 in Lübbenau

Die Skulptur „X“ wurde von der Stadt Lübbenau ersteigert und soll nach der Renovierung des Freizeitbades dort seinen Platz finden.
DSC_0201  DSC_0205 2015_09_Lübbenau

Sonderedition


b_r_d_s-2
Krückentänzerin

Meine Werkstatt in Radebeul ist am 24.08.2015 komplett abgebrannt.

Ein Großteil der Holzskulpturen, der Sägebilder, Druckstöcke und Reliefs ist verbrannt. Die Skulpturen sind im wahrsten Sinne des Wortes „durchs Feuer gegangen“. Aber auch Formen für Bronzegüsse, alle meine Werkzeuge, die Kettensägen, Handwerkzeuge etc. sind vernichtet. Für meine Arbeit als Bildhauer stellt dieses Ereignis eine Zäsur dar und kommt einem bildhauerischen Neuanfang gleich.

Werkstatt, und Werkzeuge sind sicher ein wichtiger Teil, eine Basis des Bildhauers. Kreativität, der künstlerische Umgang und handwerkliche Fähigkeiten und Fertigkeiten sind ein anderer nicht minder bedeutender Teil. Dieser ist nicht verbrannt. Aus diesem lässt sich neu schöpfen. Künstlerische Arbeit bedeutet u.a. neu zu erschaffen, die Dinge aus sich neu zu erfinden.

 

Krückentänzerin aus dem Feuer 3 Krückentänzerin aus dem Feuer 5 Krückentänzerin aus dem Feuer 2
Feuertänzerin

Ein Thema meines künstlerischen Schaffens ist die Beschäftigung mit der Frage, wie aus Einschränkungen und Verletzungen ein neues Ganzes entsteht; wie diese Einschränkungen zu neuen Formen, zu einer neuen Ästhetik führen, die es ohne diese Grenzen, Beschränkungen und Verletzungen so nicht gegeben hätte.

Die Formen für drei Bronzefiguren waren zum Zeitpunkt des Brandes in der Bronzegießerei Ihle und sind somit erhalten geblieben. Das Thema dieser Skulpturen korrespondiert nun auf eine neue, aber sehr passende Weise mit meiner aktuellen Situation. Aufgrund dessen habe ich neue Güsse in der Kunstgießerei Ihle in Auftrag gegeben.

So sie sich von den Skulpturen angesprochen fühlen und eine Skulptur erwerben möchten würde ich mich freuen.